...

Flugbestattung

BesterBestatter.de

Die wohl unkonventionellste, aber dafür aufregendste und fantastischste Art, einen geliebten Menschen zu verabschieden und ihm die letzte Ehre zu erweisen, ist definitiv eine Flugbestattung.

Für Piloten, Flugzeugliebhaber oder einfach nur freiheitsliebende und wanderlustige Freunde der Lüfte ist eine Flugbestattung womöglich der beste Weg, ewigen Frieden zu finden.

Günstige Flugbestattung
günstige Flugbestattung

Details zur günstigen Flugbestattung

Nach der notwendigen Einäscherung wird die Urne einem Flugunternehmen anvertraut, um schließlich in hohen Sphären zeremoniell geöffnet zu werden. Die Asche wird bei etwa 200 km/h durch ein Metallrohr verstreut und somit des Windes übergeben.

In Deutschland ist eine Flugbestattung nach aktuellem Stand nicht erlaubt. Die sterblichen Überreste werden deshalb meist über Österreich, der Schweiz, den Alpen oder der Nord- bzw. Ostsee in die Freiheit entlassen. Eine Gedenkstätte als Anlaufort für Hinterbliebene gibt es in diesem Fall nicht. Aus diesem Grund empfehlen wir den Angehörigen, sich diese Art der Beisetzung genau zu überlegen.

Zudem ist die Flugbestattung wahrscheinlich die kostspieligste Art der günstigen Bestattung. Doch auch hier bleiben den Angehörigen die gängigen Beerdigungskosten, sowie die Friedhofs- und Grabpflegekosten erspart.

Leistungen der günstigen Flugbestattung: € 1449,-

  • Abholung des Verstorbenen
  • erste Versorgung am Sterbeort
  • Kühlraumkosten ab Tag der Abholung
  • Hygienische Grundversorgung des Verstorbenen
  • Ankleiden (Talar) und einbetten des Verstorbenen
  • Kiefer-Vollholzsarg mit Innenausstattung (für Verstorbene bis 130kg und 195cm)
  • Decke und Kissen aus Baumwolle
  • Überführung ins deutsche Krematorium unserer Wahl
  • Kosten gesetzlich vorgeschriebener zweiten Leichenschau (falls erforderlich)
  • Kosten im Krematorium für die Einäscherung und Papiere (bis 150kg)
  • Krematoriums-Urne 
  • Überführung der Urne
  • Bestattungskosten Flugbestattung
  • Beantragung der Sterbeurkunden
  • Aushändigung von zwei Sterbeurkunden
  • Abmeldung bei der Krankenkasse im Falle eines Hauptwohnsitzes in Deutschland
  • Abmeldung bei der gesetzlichen Rentenversicherung bei Hauptwohnsitz in Deutschland